Tolle Erfolge für den LC-WESTSTEIERMARK – diesmal etwas anders !!

 

„Hauptsache, wir sind dabei“ …. das war „beinahe“ das Moto für die Laufkollegen des LC-WESTSTEIERMARK für den Heimatlauf „Bärnbach in Bewegung“, da dieser Lauftermin relativ kurzfristig anberaumt wurde. Diesmal war nicht das unbedingte Gewinnen im Vordergrund, nein, es war für den kleinen Laufclub LC-WESTSTEIERMARK einfach wichtig, sich wieder zeigen zu können. So trafen sich 9 Vereinsmitglieder bei sonnigem Wetter, aber recht frischen Temperaturen im Bärnbacher Tagbaugelände ein. Ein Gelände, das prädestiniert ist für solche Laufevents. Leicht kupiert, schottriger Boden, gut über- und einsehbar, einfach toll.

Das 9-köpfige LC-WEST Team war auf der Langdistanz über 7,3 km unterwegs. Diesmal  3 laufenderweise und 6 walkenderweise. Einfach einmal anders, und das war gar nicht so schlecht. Beim Laufen wurde Roland Berger Gesamt 10., Daniel Schweighart 13. Und Gerhard Rauth 46. Aber jetzt kommts! Der „Lauffreak“ Harry Bauer trat beim Nordic Walken an. Nach seinem schweren Radunfall vor 2 Monaten war an Laufen einfach nicht zu denken (Rippenbrüche, Lendenwirbel- und Schulterblattbruch ..). Aber er wollte für den LC-WEST auch seinen Beitrag leisten. Mit sehr forschen und eigenwilligen Schritten (die Einige zum Schmunzeln brachte), verfolgte er einen Profiwalker und wurde Gesamt 2. Einfach unglaublich!! Knapp dahinter kam Josef Fändrich als 3. ins Ziel, Vereinsobmann Peter Veit finishte als Gesamt 10. Bei den Damen war es auch spannend. Helga Fändrich beendete ihre 7,3 Walkingrunde auch als 2. Dame, nur um 1 Sekunde geschlagen kam Kollegin Jenny Schlack als 3.  ins Ziel. Carina Rauth genoss die schöne Strecke ein wenig mehr und finishte zeitgleich mit ihrer Mutter Sabine.

Für den LC-WESTSTEIEMARK ein guter Auftritt, der natürlich auch noch würdig gefeiert wurde.

Leider konnten Karoline und Gebhard Dohr nicht dabei sein, sie hatten schon im Sommer einen Wandertermin im Gesäuse fixiert, aber für nächstes Jahr ist dieser Lauf ein FIXTERMIN.