LC-WESTSTEIERMARK 2019 - Jahresrückblick

Wie schnell die Zeit vergeht. Kaum begonnen, ist das Laufjahr 2019 schon wieder vorbei. Diesmal sorgten die beiden Aushängeschilder Karoline Dohr und Harry Bauer für die tollen Erfolge. Die beiden Österreichischen Meisterschaften in der schönen Weststeiermark waren die ganz klar definierten sportlichen Laufziele.

Folgende Meisterschaftserfolge holten Karoline & Harry:

2 Österr. Meistertitel  Bergmarathon

2 Österr. Vizemeistertitel  Berglauf

2 Steirische Meistertitel Bergmarathon

1 Steirischen Meistertitel  Berglauf

1 Steirischen Vizemeistertitel Berglauf

Einen 3. Platz in der Allgemeinen Klasse Steiermark beim Bergmarathon

Gegen Saisonende gelang es auch noch Laufkollegen Prosi Gerhard, einen Steirischen Meistertitel über die 10.000 m auf der Straße zu holen.

Bei internationalen Läufen – wie der Halbmarathon in Budapest oder der Kitzbüheler Hornlauf -  war der kleine Laufclub ebenfalls mit Klassensiegen erfolgreich vertreten. Zum krönenden Abschluss des Laufjahres gab es eine große Auszeichnung in der Lipizzanerheimat für Karoline Dohr. Sie erhielt den „Maestoso des Sports“ für ihr läuferisches Lebenswerk.

Wie immer darf die kleine aber feine  Statistik für 2019 nicht fehlen:

Im In- und Ausland war der LC-WEST bei 17  Events präsent, 69 Wettkämpfe wurden  von 16 Sportlern ausgetragen,  2 Österr. Meistertitel und 2 Österr. Vizemeistertitel wurden erkämpft, 19 Tages- bzw. Klassensiege und weitere 23 Klassen-Podestplätze errungen.

Ganz besonders zeichnet den kleinen aber feinen Verein der gute Zusammenhalt aus, was bei den alljährlichen Ausflügen – 2019 war Budapest dran – zum Ausdruck kommt. Beim LC-WESTSTEIERMARK wird der Spirit „Gemeinsam sind wir stark“ so richtig gelebt!!

 

 

LC-WEST Damen- und Herrenstaffel holte jeweils den 2. Platz

vorher ...

Es war wieder eine ganz tolle Sache – der 19. Silvesterlauf in St. Stefan / Stainz. Bei herrlichstem Laufwetter – so um die Plus 10 Grad – fanden sich wieder viele viele Laufhungrige zum Jahresabschlusslauf in St. Stefan ein. Schon beim Start war die Stimmung herrlich, aufregend und auch erwartungsvoll. Der LC-WESTSTEIERMARK war wie schon traditionell – mit 12 Aktiven am Start. 2 Silvesterstaffeln (je 4 Läufer je 1 Runde mit 2.050 m), ein Einzelläufer (8,2 km) und 3 Nordic Walker (3,7 km) waren mit von der Partie. Diesmal präsentierte sich das LC-WEST Damenteam auffallend verkleidet als „Silvesterkracher“.

Das LC-WESTSTEIERMARK Herrenteam holte mit der Aufstellung Prosi Gerhard – Brandstätter Franz – Fändrich Josef und Schweighart Daniel den 2. Platz in der Herrenwertung. Die 8,2 km wurden in 30:58 min. abgespult. Da konnten natürlich die LC-WEST Damen nicht hinten bleiben. Das schon seit Jahren unveränderte Team mit Rauth Carina – Schlack Jennifer – Brandstätter Gudrun und Karoline Dohr holte sich auch verdienterweise den 2. Platz in der Damenwertung, in der Zeit von 37:31 min. Aber für einen Sieg reichte es trotzdem – in der Wertung für die beste Maskierung.

LC-WEST Kollege Rauth Gerhard war als Einzelläufer 4 Runden unterwegs und finishte in beachtlichen 43 Minuten.

Bei den Nordic Walkern waren auch in diesem Jahr wieder Peter Veit, Karin Veit und Helga Fändrich unterwegs. Sie erreichten nicht ganz den prämierten Mittelwert, aber Spaß hat es gemacht.

Und zum wiederholten Male: eine tolle Stimmung, eine zügige Siegerehrung, lustige Leute, ein wahrlich gelungener Jahresausklang ….

nachher ......