Gute Erfolge für den LC-WESTSTEIERMARK !

Tolle Laufzeit für Franz Brandstätter !!

 

Heiß, heißer, … Wüstenlauf in Bad Radkersburg. Es war für die 700 Teilnehmer eine wahre Herausforderung bei knapp 27 ° und heißem „Wüstenwind“ an den Start zu gehen. Kurz vor dem Start war der sonnenaufgeheizte Hauptplatz fast menschenleer. Alle Sportler trieb es in die schattigen Seitengässchen. Aber es nutzte nichts. Punkt 18 Uhr fiel  der Startschuss. Die geänderte Strecke – 3 Runden zu je 7 km – war kurzweilig, aber aufgrund der Temperaturen sehr kräftezehrend. Vom Team LC-WESTSTEIERMARK waren einige Athleten angereist. Leider konnte Karoline Dohr nicht starten. Hitzeblasen auf den Füssen machten ein Rennen am heißen Asphalt unmöglich.

Aber ein starkes Rennen lieferte Franz Brandstätter. Die 7 km spulte er in der Zeit von 28:26 min. ab. Er beendete das Rennen auf dem 10. Gesamtrang (165 Finisher). „Mir ist das Rennen irgendwie so langsam vorgekommen, im Ziel war ich von meiner Leistung absolut überrascht. Aber es war hart, so heiß …“ freute er sich am Ende.

Laufkollegen Gerhard Rauth erging es beinahe gleich, auch er war von seiner Zeit von 36:45 min. angenehm überrascht. „5:14 Schnitt, bei diesen Temperaturen, ich bin sehr zufrieden“ grinste er übers ganze Gesicht. „Aber jetzt bin ich durstig“.

2 Runden und somit 14 km waren das Ziel von LC-WESTlerin Gudrun Brandstätter. In ihrer bewährten ruhigen Art lief sie fast gleichmäßige Kilometerzeiten und finishte in 1:15:54 Stunden. „Die erste Runde war hot!! , in der 2. Runde waren die Temperaturen erträglicher und der Kurs ist recht abwechslungsreich“ war ihr positiver Bericht.

Natürlich war auch bei den Nordic Walkern der LC-WEST vertreten. Carina Rauth walkte in Begleitung ihrer Mutter Sabine die 7 km Runde. „So, jetzt sind wir alle durstig, jetzt gehen wir endlich was trinken“ ….

Zuerst ein gutes Bier und einen Burger beim „ Golar“, dann ging´s zurück auf den Hauptplatz in Bad Radkersburg, wo noch länger der herrliche warme Abend genossen wurde.