Gutes Ergebnis für den LC-WESTSTEIERMARK Läufer Karl-Heinz Pongritz!

Bei schwül-warmen Temperaturen ging die 15. Jubiläums-Veranstaltung von „Kärnten läuft …“ über die Bühne. Der Wörthersee-Halbmarathon war - wie in den Jahren zuvor - traditionell stark besetzt, hier wurden schon Zeiten von unter 1 Stunde erreicht. Diesmal wurden auch die Kärntner Halbmarathon Meisterschaften ausgetragen.

Aus der Steiermark – vom LC-WESTSTEIERMARK -  setzt sich Karl-Heinz Pongritz mit seiner Zeit von 1:35:34 Stunden in der Klasse M 50 recht gut in Szene. Egal ob heiß, kalt, windig, regnerisch oder schwül-warm: „Tempomat“ Karl-Heinz spult beständig seine Kilometer ab, auf den LC-WEST Läufer ist immer Verlass.

 

 

 

4. Platz für Carina Rauth und verletzungsbedingter Ausfall von Wolfi Weißensteiner!

 

Bei trockenen und guten Laufbedingungen präsentierte sich der Lauf “Rund um den Klopeinersee“ bis vor dem Start. Dann ging der starke Regen los. Dem trotzten die beiden LC-WESTSTEIERMARK Athleten und gingen gut vorbereitet an den Start.

Carina Rauth hatte eine Runde, sprich knackige 5,2 km, im Visier. Diese klopfte sie in der Zeit von 24:18 Minuten herunter (4. Rang in der weiblichen Hauptklasse) und begab sich dann im Regen ins wohlverdiente Bad im See.

Bei Vereinskollegen Wolfi Weißensteiner lief es leider nicht so gut. Voll motiviert hatte er sich auf eine Distanz von 2 Seerunden (10,4 km) eingestellt. Anfangs ging alles gut, aber ab dem 2. Kilometer spürte er eine hartnäckige Muskelverhärtung im Oberschenkel hinten und es war ihn unmöglich, die volle Distanz zu laufen. So „humpelte“ er mehr oder weniger nur 1 Runde, nach knapp 21 Minuten war der Wettkampf für ihn vorbei.Jetzt ist es für ihn wichtig, die Verletzung so schnell wie möglich auzukurieren. Alles Gute!!