Karoline Dohr und Gerhard Prosi holten Medaillen für den LC-WESTSTEIERMARK !!

Viel besser hätte es für den LC-WESTSTEIERMARK fast nicht laufen können! Die 10.000 m Staatsmeisterschaften im Straßenlauf wurden im weststeirischen Mooskirchen ausgetragen. Ein hurtiger Rundkurs von 2,6 km pro Runde war exakt vermessen. Schon bei der Nennliste war ersichtlich, dass die flache Strecke, die für absolute Rekorde sorgen könnte, die Österreichische Laufelite auf den Plan rief. Neben den Österreichischen wurde auch die Steirischen Meisterschaften ausgetragen. Das war natürlich für 2 Athleten des kleinen, aber feinen Laufclubs „LC WESTSTEIERMARK“ ein Ansporn. Und es lief hervorragend! Eine 100 % Ausbeute gabs in der Wertung der Steirischen Meisterschaft. 2 Sportler sorgten für 2 Goldmedaillen. KAROLINE DOHR und PROSI GERHARD holten sich souverän die Steirischen Masters-Meistertitel.

Aber nicht nur das: KAROLINE DOHR sorgte auch für einen Österreichischen Vize-Meistertitel in ihrer Mastersklasse. Vereinskollege Gerhard Prosi verpasste nur ganz knapp einen Masters-Stockerlplatz, obwohl er mit 37:01 Minuten eine hervorragende 10.000 m Zeit lief. Es war einfach die absolute Österreich-Elite am Start.

Ich habe gut gekämpft, mit der Zeit bin ich absolut zufrieden, leider hat es in der 55-er Klasse nicht für eine Medaille gereicht“ kommentierte der schon etwas enttäuschte Gerhard Prosi.

Für mich war es ein gutes Rennen, mit dem Österreichischen Vizemeistertitel bin ich absolut zufrieden. Ich war die letzten Tage schon sehr angespannt, war es doch ein Heimrennen – dazu noch ein schneller 10.000 m Wettkampf - …. Und das, obwohl ich schon 30 Jahr im Geschäft bin …. „ strahlte eine top-zufriedene Karoline Dohr.

Wegen CORONA war es nicht möglich, sich mit den Laufkollegen aus ganz Österreich auszutauschen. Wirklich total SCHADE !!!

 

 

 

Karoline Dohr - Steirische Masters Vizemeisterin im Crosslauf !!

Nicht nur dabei, sondern mittendrin. So kann man den ersten Laufeinsatz von Karoline Dohr bei den Steirischen Cross-Meisterschaften im heimischen Piber bezeichnen. Bei relativ kühlen Temperaturen fand sich die absolute steirische Elite in Piber ein. Auf der Piber-Wiese war ein sehr selektiver kurvenreicher Parkour von 1.350 m ausgesteckt. Dieser musste 3x bewältigt werden. Karoline ging ihre 3 Runden recht forsch an und wurde am Ende mit dem Steirischen Vize-Meistertitel belohnt. "4.050 m, das ist nicht unbedingt meine Distanz, mir liegen die Langstrecken besser. Aber eine Steirische Meisterschaft in der Heimat kann man nicht auslassen. Ich habe alles gegeben, und jetzt habe ich einen steirischen Masters-Vizemeistertitel. Ich bin stolz darauf". 

Dem Veranstalter muss ein Lob ausgesprochen werden, die Corona-Maßnahmen waren perfekt umgesetzt. Alle Ehre!!